Autograph, Saturday, 10th January 2015, 16:30hAutograph, Samstag, 10. Januar 2015, 16:30h

Autograph, Saturday, 10th January 2015, 16:30hAutograph, Samstag, 10. Januar 2015, 16:30h

 Autograph, Drama, Indien 2010, Director: Srijit Mukherji, with Prosenjit Chatterjee, Nandana Sen,
Indraneil Sengupta; 120 min.,  subsequently indian food and Q&A with actor Prosenjit
Chatterjee via Skype
 
Story: A classic was born when iconic director “Satyajit Ray” collaborated with the greatest Superstar of
Bengal “Uttam Kumar” and created “Nayak”. 43 years later, the film changed three lives forever:
Arun Chatterjee (Prosenjit), reigning matinee idol of Bengal Film Industry, Shubhobroto Mitra, an
aspiring director and Srinandita Sen, an idealistic theatre acress. Autograph charts the journeys of
these three lives, as they bond and separate through time and space in two intertwining narratives.
Review website CalcuttaTube.com said it was “A must watch film that would touch your heart and
soul.”
To date, Autograph has bagged a record 41 awards. It got the Best Film, Best Director, Best Actor
(Prosenjit Chatterjee), Best Actor in a Negative Role (Indraneil Sengupta), Best Cinematography, Best
Editing, Best Screenplay and Dialogues, Best Music Director, Best Lyricist amongst many more
 
Synopsis: The film starts with a proposal of remaking Satyajit Ray’s famous Nayak by a debutant director and
storywriter Shuvobrata (Indraneil Sengupta) to famous Bengali actor Arun Chatterjee (Prosenjit).
Arun approves Shuvobrata’s proposal and agrees to finance the project. Shuvobrata requests his live-
in girlfriend Srinandita or Shrin (Nandana Sen) to act opposite Arun. In the meantime, Arun and Shrin
become close friends and Arun tells her about various incident from his past in an emotionally
triggered condition. The exchange is videotaped accidentally and Shuvobrata on discovering it leaks it
to the press, without Srinandita’s consent, as a publicity stunt for the film. Srinandita leaves
Shuvobrata on learning of this indiscretion. Arun, furious about the leak, bars the film from being
released. Arun later learns that Shrin had no role in the leak and apologizes to her. The movie ends
with Shrin leaving a note and a phone number for Arun at a roadside dhaba where they had met earlier.
 
Watch trailer here!
 
 
autograph-movie-bengali-film-photoautograph-movie-stills-4ljtqE3dhicgsi 
 

autograph-movie-bengali-film-photo
 
Autograph, Drama, Indien 2010, Regie: Srijit Mukherji, mit Prosenjit Chatterjee, Nandana Sen,
Indraneil Sengupta; 120 Min., OmeU, anschl. indisches Essen und Q&A mit Hauptdarsteller Prosenjit
Chatterjee (angefragt) via Skype
 
Ein Klassiker wurde geboren als der Ausnahme-Regisseur “Satyajit Ray” mit dem größten Superstar des bengalischen Kinos  “Uttam Kumar” zusammenarbeitete und “Nayak” schuf. 43 Jahre später veränderte der Film drei Leben für immer:Arun Chatterjee (Prosenjit), das amtierende Matinee Idol der bengalischen Filmindustrie, Shubhobroto Mitra, ein angehender Regisseur und Srinandita Sen, eine idealistische Theaterschauspielerin. Autograph zeichnet die Reisen dieser drei Leben auf, wie sie sich verbünden und trennen durch Zeit und Raum in zwei verschlungenen Erzählungen.
Die Kritiker-Webseite CalcuttaTube.com sagte, es sei “Ein Film den man gesehen haben muss, der eure Herzen und Seele berührt.”
 
 
Bis heute hält Autograph einen Rekord mit 41 Auszeichnungen: für den besten Film, beste Regie, bester Hauptdarsteller (Prosenjit Chatterjee), bester Darsteller einer negativen Rolle (Indraneil Sengupta), beste Kamera, bester Schnitt, bestes Drehbuch und Filmdialog, die beste Musikregie, bester Lyriker unter vielen anderen Awards.
 autograph-movie-stills-4               ljtqE3dhicgsi
Synopsis: 
Der Film beginnt mit einem Vorschlag eines Debütregisseurs und Erzähler Shuvobrata (Indraneil Sengupta) an einen berühmten bengalischen Schauspieler Arun Chatterjee (Prosenjit) über eine Neuverfilmung des berühmten “Nayak” von Satyajit Ray.Arun nimmt den Vorschlag von Shuvobrata an und willigt ein das Projekt zu finanzieren.
Shuvobrata bittet seine Lebensgefährtin Srinandita oder Shrin (Nandana Sen) neben Arun als Darstellerin zu spielen. In der Vorbereitungszeit zu den Dreharbeiten werden Arun und Shrin enge Freunde und Arun erzählt Shrin von verschiedenen emotionalen Ereignissen aus seiner Vergangenheit.Das Gespräch wurde versehentlich aufgezeichnet. Als Shuvobrata die Aufnahmen entdeckt, benutzt er diese als Werbespot für den Film, ohne Srinanditas Zustimmung,und gibt dies auch an die Presse weiter.Nachdem Srinandita von Shuvobratas Taktlosigkeit erfährt, verlässt sie ihn. Arun, der darüber aufgebracht ist, verbietet die Veröffentlichung des Films. Als er später erfährt, dass Shrin nichts damit zu tun hatte, entschuldigt er sich bei ihr. Am Ende des Film hinterlässt Shrin eine Notiz und eine Telefonnummer für Arun am Straßenrand von Dhaba, wo sie sich früher getroffen hatten.
 
Autograph Trailer auf YouTube 

 
 

Back to Top