OMG – Oh my God / 6. + 7. Februar 2016

Samstag, 6.2. um 16:30 Uhr
Sonntag, 7.2. um 13:30 Uhr

Ind 2012 · R: Umesh Shukla · mit Paresh Rawal, Akshay Kumar, Ashwini Yardi u.a. · 130 Min · OmeU

Basierend auf einem Theaterstück zeichnet OMG ein sehr sympathisches Bild von Gott, aber ein schonungslos kritisches Bild von Religion im Allgemeinen, die schließlich nur von Menschen gemacht sei. Sri Krishna drückt Kanji aber nicht nur die Gita, sondern auch die Bibel und den Koran in die Hand.

Kanji Mehta (Paresh Rawal) ist ein überzeugter Atheist, der jede Religion nur für ein Geschäft hält. Selbst als ein kleines Erdbeben seinen Laden dem Erdboden gleichmacht, während alle Häuser ringsum heil geblieben sind, hält er das nicht für „höhere Gewalt“. Im Gegensatz zur Versicherung, die leider nur zahlen würde, wenn die Zerstörung des Shops Menschen verschuldet hätten. Für Kanji ist das ein schwerer Schicksalsschlag, den er so nicht hinnehmen will. Also zieht er vor Gericht und verklagt denjenigen, der seine Lage zu verantworten haben soll: die „höhere Gewalt“ Gott. Obwohl kein Anwalt ihn vertreten will, bekommt der einfache Geschäftsmann starke Rückendeckung von Leuten, denen es ähnlich ergangen ist, und sogar von dem Hindu-Gott Krishna (Akshay Kumar) persönlich.
(Text: ISHQ)

 

Tickets: www.Babylonberlin.de/IndoGermanFilmdinner.htm